Eine “mordskomplexe Materie”

Es ist doch immer wieder erstaunlich, zu welchen Schlussfolgerungen Politiker so kommen, wenn sie darüber nachdenken, wie das drohende milliardenschwere Kassendefizit verhindert werden kann. So auch am Mittwoch, als die Gesundheitsexperten der Koalition um Minister Philipp Rösler (FDP) zum zweiten Mal zu eben diesem Zweck zusammen kamen. Diesemal tagte man nur sechs und nicht 12 Stunden wie beim ersten Termin am vergangenen Wochenende, konkrete Ergebnisse gibt es allerdings auch diesmal nicht zu vermelden.

CDU-Gesundheitsexperte Rolf Koschorrek beschreibt das so:

“Es geht voran. Aber es ist eine mordskomplexe Materie, mit der wir uns da beschäftigen.”

Eine mordskomplexe Materie? Das war allen anderen Beteiligten bislang wahrscheinlich noch gar nicht aufgefallen. Koschorrek, der sich dank seiner Tätigkeit als Zahnarzt natürlich besser auskennt, hatte allerdings schon sehr viel früher auf die Tragweite der Gesundheitspolitik hingewiesen, wie sein sensationeller Werbespot für den Wahlkampf zur Bundestagswahl 2009 beweist.

Hier heißt es: “Die Gesundheitspolitik ist zweifellos eines der schwierigsten Themenfelder in Berlin, wo wichtige und wegweisende Entscheidungen zu treffen sind.”

Das nächste Treffen der SOKO GKV ist jedenfalls für den 1. Juli angesetzt.

Leave a Comment