AMNOG + IQWIG = 12 neue Arbeitsplätze

Das haben viele nicht erwartet: Jürgen Windeler, Leiter des IQWIG in Köln, zeigte sich im Interview mit dem Deutschlandfunk recht zufrieden mit dem gerade verabschiedeten Arzneimittelsparpaket. “Ich bin sicher, dass das weiterhin in dieser Ausgestaltung jetzt ein relativ zahnbehafteter, ein relativ bisskräftiger Tiger bleiben wird“.

Ein relativ zahnbehafteter, ein relativ bisskräftiger Tiger? Schön wage formulieren kann er ja, der neue Chef des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit. Wahrscheinlich sind es diese diplomatischen Fabulierungen, die die Kritiker an seinem Vorgängers vermisst haben… egal.

Seine Kritik an der Ausnahmeregelung für sogenannte Orphan Drugs, also Arzneimittel für seltene Erkrankungen, bliebe bestehen, sagt Windeler. Aber ansonsten sei alles ein guter Schritt in die richtige Richtung. Was ja auch stimmt, aber Schlupflöcher und Unstimmigkeiten gibt es noch einige und an anderer Stelle. Gerade die neu eingeräumte Möglichkeit für Pharmaunternehmen, Partner in IV-Verträgen zu werden, scheint vielen verdächtig.

Nicht wenige Aktive im Gesundheitssystem, besonders Vertreter der evidenzbasierten Medizin, zeigten sich verwundert ob der sehr positiven Worte – aber vielleicht weiß Windeler ja mehr, hatte er doch den Gesundheitsminister Anfang November zu einem internen Plausch in Köln zu Gast. Tatsächlich steht das IQWIG nach den aufregenden Debatten um das AMNOG zwischen Ministerium, Gemeinsamen Bundesausschuss und Spitzenverband Bund der Krankenkassen gut da, was Windeler auch bestätigt. “Ich sehe das IQWiG durch diese neue Aufgabe und durch dieses Gesetz sehr gestärkt. Wir haben eine zusätzliche Aufgabe und für diese zusätzliche Aufgabe hatte das IQWiG nicht genug Personal. Wir suchen kompetentes Fachpersonal und sind auch schon dabei, uns für diese Aufgabe personenmäßig gut zu rüsten.”

Es werden wohl 12 neue Stellen für das IQWIG.

Und auch ansonsten üben sich alle in weitestgehender Einigkeit. Anfang Dezember treffen sich die Kontrahenten der vergangenen Wochen – IQWIG, G-Ba. AkdÄ, BMG – auf Einladung des Bundesinstitut für Arzneimittel (Bfarn) zum Symposium. Titel “Wirkung. Wirksamkeit – Nutzen – Zusatznutzen.” Weiter geht es…

Leave a Comment