Überraschende Woche? Die Top Ten der Pharmakonzerne 2012

Was für eine Woche!
Ich beschließe diese mit einem weiteren Ranking – dieses gibt es sicher, anders als das neue von ResearcheGate schon etwas länger. Dienstleister IMS Health hat die Top Ten der deutschen und internationalen Pharmakonzerne ermittelt.

Die Info von IMS Health dazu finde ich etwas dünn:

Unter den nach Umsatz führenden 10 Konzernen im deutschen Pharmamarkt (Apotheken- und Kliniksegment) 2012 befindet sich ein deutsches Unternehmen. Im Umsatzranking des Apothekenmarktes sind zwei deutsche Unternehmen platziert, davon ein Generika-Hersteller. In der weltweiten Top 10-Liste ist kein deutsches Unternehmen vertreten.

Sehr gern hätte ich schnell gewusst, was sich zu den Vorjahren geändert hat. Auch nach längerem Klicken fand ich auf der IMS Health-Website dazu nichts (ich bin mir sicher, dass ein fitter Leser dieses Blogs diese Info schnell nachliefern wird), dafür fand ich etwas anderes.

Auch interessant: “Den medikamentösen Versorgungsalltag von Patienten zu kennen wird immer wichtiger”, heißt es da in einer News vom 26. März.

Oder wie wäre es mit einer Infografik? Die sind ja gerade besonders in: “Medikamentöse Therapie des Allergischen Schnupfens” – okay, die lädt nicht (jedenfalls micht bei mir).

Nun denn, was bleibt? Novartis ist verdammt gut im Geschäft. Gut für den Konzern, dass IMS Health nur auf den Umsatz geachtet hat.

2 Comments

  1. Fritz says:

    IMS Health ist ein Dienstleister für Pharmaunternehmen, das darf man bei der Lektüre der bereitgestellten Informationen nicht vergessen. Für Information muss gezahlt werden, anders als bei den Daten des WIdO oder der GEK.

    Einiges an Daten bietet auch der BPI an:
    http://www.bpi.de/daten-und-fakten/pharmadaten/
    http://www.bpi.de/daten-und-fakten/branchendaten/

  2. Nicola Kuhrt says:

    Okay – aber gibt es den Konzernüberblick irgendwo?
    – praktisch, über mehrere Jahre, Jahrzehnte?

Leave a Comment